nachhaltigkeit.

Das gesamte Trinkwasser im Saarland wird ökologisch verträglich gefördert.

Da die Wasserversorger im Saarland nur 2/3 des Grundwassers  ihres Fördergebiets nutzen, besteht ein ausreichender ökologischer Puffer. Somit werden lediglich 4 % des gesamten saarländischen Grundwassers, das sich jedes Jahr neu bildet, genutzt.

Die Trinkwasservorkommen erneuern sich ständig selbst (Wasserkreislauf).

Im Gegensatz zu Erdöl und Kohle bewegt sich Wasser in der Natur in einem ständigen Kreislauf. Er beginnt, wenn das Wasser verdunstet und in die Atmosphäre aufsteigt. Das verdunstete Wasser gelangt dann in Form von Niederschlag wieder auf die Erdoberfläche. Der Niederschlag sickert in den Boden ein, wo er entweder bis zum Grundwasser gelangt oder langsam hangabwärts in die Flüsse fließt. Durch den Regen wird das Grundwasser regelmäßig aufgestockt, sodass die Versorgung im Saarland unbefristet gesichert ist. Dies erfolgt vor allem im Winterhalbjahr, wovon wir im Sommer profitieren.

Die Trinkwasserversorgung ist auch im Sommer sicher

Im Gegensatz zu wasserarmen Regionen in der Welt ist die Versorgung mit Trinkwasser im Saarland auch in trockenen heißen Sommern stets gewährleistet: Jedem Bürger steht das Trinkwasser in hervorragender Qualität und ausreichender Menge zur Verfügung. Die Trinkwasserversorger in unserer Region verfügen über sehr leistungsfähige Grundwasserspeicher und daher darf Wasser im Saarland auch im Sommer für alle gewünschten Aktivitäten genutzt werden.

Fördergebiete sind durch ausgewiesene Trinkwasserschutzgebiete geschützt

Die Trinkwasserversorgung im Saarland erfolgt ausschließlich über Grundwasser, es wird kein Oberflächenwasser, wie z.B. aus Talsperren oder Flüssen, genutzt. Zudem sind die Bereiche um die Brunnen bzw. Quellfassungen in der Regel großräumig als Trinkwasserschutzgebiete ausgewiesen, in denen schädliche Nutzungen oder Tätigkeiten verboten sind. Die Aufsichtsbehörden und Trinkwasserversorger kontrollieren regelmäßig die Einhaltung dieser Vorgaben. Dies sichert langfristig die Qualität und Sauberkeit des Grundwassers und damit des Trinkwassers.

Versorgungssicherheit für Generationen durch moderne Netze

Die Wasserverluste liegen im Saarland auf einem der niedrigsten Niveaus weltweit. Durch regelmäßige Investitionen in die Netze und optimierte Wartung der Anlagen stellen die Wasserversorger des Saarlands das Funktionieren der Trinkwasserversorgung auch für nachfolgende Generationen sicher. Dafür investieren die saarländischen Wasserversorgungsunternehmen über 30 Millionen Euro pro Jahr in ihre Anlagen.

aktuelles.

Hier finden Sie unsere aktuellen Nachrichten im Überblick.
weiter

unser service.

Hier finden Sie alle Seiten der Website und unseren Flyer zum praktischen Download.

Zur Seite "Unser Service"

zahlen, daten, fakten.

Hier finden Sie Zahlen, Daten und Fakten über die Wasserversorger im Saarland. weiter