verwendung.

Trinkwasserlieferung

Die saarländischen Trinkwasserversorger beliefern Haushalte und Gewerbe mit einer Jahresmenge von über 50 Millionen Kubikmeter Trinkwasser. Davon gehen über 40 Millionen Kubikmeter an Privathaushalte.

Die Wasserabgabe ist seit Jahrzehnten stark rückläufig. Dieser Rückgang beläuft sich auf etwa 25 % in den letzten 20 Jahren. Dies führt zu einer Verringerung der Auslastung bestehender Netze und Anlagen, wodurch sich ein erhöhter Betriebsaufwand ergibt (zum Beispiel Netzspülungen).

Der Pro-Kopf-Verbrauch im Saarland beträgt zurzeit 110 Liter pro Tag und liegt damit 10 % unter dem Bundesdurchschnitt.

Zukunftsperspektive

Die Abgabemenge wird sich auch in den nächsten Jahren noch deutlich verringern. Die Hauptursache dafür ist der demografische Wandel im Saarland. Die Bevölkerung des Saarlandes wird in den nächsten 20 Jahren um etwa 130.000 Einwohner zurückgehen und dies wird allein einen Rückgang der Jahresabgabemenge um mehr als 4,5 Millionen Kubikmeter verursachen. 

Auch der Klimawandel wird in den nächsten Jahrzehnten Auswirkungen auf die Wasserversorgung haben: feuchte Winter und trockenere Sommer. Auf diese Situation stellen sich die saarländischen Wasserversorgungsunternehmen ein, so dass auch zukünftig die Wasserversorgung gesichert ist.

aktuelles.

Hier finden Sie unsere aktuellen Nachrichten im Überblick.
weiter

unser service.

Hier finden Sie alle Seiten der Website und unseren Flyer zum praktischen Download.

Zur Seite "Unser Service"

zahlen, daten, fakten.

Hier finden Sie Zahlen, Daten und Fakten über die Wasserversorger im Saarland. weiter